DER GEMEINSAME NENNER FÜR ERFOLG!

By Februar 25, 2019 März 16th, 2019 Blogbeiträge
Wenn Erfolg für jeden Menschen verfügbar ist, woran liegt es dann, dass nur wenige Menschen wirklich erfolgreich sind?
Für viele meiner Kunden ist das eine brennende Frage. Auch ich habe mir diese Frage sehr oft gestellt, und lange keine Antwort gefunden.

Der gemeinsame Nenner für Erfolg.

Erst durch die Arbeit mit meinem Mentor Bob Proctor (vielen bekannt aus dem Film „The Secret“) habe ich die Antwort auf diese Frage erfahren dürfen. Und nun habe ich es mir selbst zur dringenden Aufgabe gemacht, die Antwort auf diese Frage und die Umsetzungsformeln an viele tausende Menschen weiterzugeben.

Besuche einen der kommenden MIND & MONEY Impuls-Vorträge und hole Dir Impulse für Dein exponentielles Wachstum.
Deine Vivienne Posch

Vor vielen Jahren hat in Philadelphia Albert E.N. Gray über den GEMEINSAMEN NENNER FÜR ERFOLG gesprochen, und das war auch der Titel seiner Rede.

Gray hat erklärt, dass Erfolg nur von einer Minderheit erreicht wird und daher ungewöhnlich ist und nicht dadurch erreicht werden kann, indem man seinen gewöhnlichen Vorlieben folgt. Mit anderen Worten, Erfolg wird nicht durch Dinge herbeigeführt, die uns leicht von der Hand gehen. Er erklärte, dass der gemeinsame Nenner für Erfolg darin liegt, Gewohnheiten zu formen, um Dinge zu tun, die der durchschnittliche Mensch im Allgemeinen nicht gerne tut.

Ich wiederhole: erfolgreiche Leute bilden die Gewohnheit Dinge zu tun, die der durchschnittliche Mensch nicht gerne tut.

Gray wurde daraufhin gefragt, warum erfolgreiche Menschen diese Dinge gerne tun, die sie erfolgreich machen. Und er gab darauf die wunderbare Antwort, dass erfolgreiche Menschen diese Dinge auch nicht gerne tun, und dass genau der Grund ist, warum sie eine Gewohnheit* daraus geformt haben. (*Eine Gewohnheit ist etwas was Du automatisch unbewusst machst)

Erfolgreiche Menschen werden durch ihr starkes Verlangen nach erfreulichen Ergebnissen motiviert. Der durchschnittliche Mensch hingegen wird durch das Verlangen nach erfreulichen Aktivitäten beeinflusst. So ist dieser geneigt sich mit solchen Resultaten zufrieden zu geben, die durch Aktivitäten erreicht werden können, die er gerne tut.

Umsetzungsempfehlung:

Mache eine Liste von sechs Aktivitäten, von denen Du weißt, dass sie Dir den gewünschten Erfolg bringen. Verpflichte Dich dazu diese Dinge dreißig Tage lang gewissenhaft zu tun. So formst Du (Erfolgs-) Gewohnheiten.Verfahre so mit allen Aktivitäten, von denen Du weißt, dass sie Dich zu Deinem Ziel bringen. Dann wirst Du eines Tages aufwachen, und Du wirst erstaunt sein über Dein Leben, Deine Ergebnisse und die Persönlichkeit, die Du geworden bist.

Deine Vivienne Posch

Besuche einen der kommenden MIND & MONEY Impuls-Vorträge und hole Dir Impulse für Dein exponentielles Wachstum!

Leave a Reply