Skip to main content
Blogbeiträge

Entscheidungsmatrix – wie Du Entscheidungen für Dein nächstes Level triffst

By Mai 4, 2015No Comments

Wann bist Du das letzte Mal vor einer großen Entscheidung gestanden, bei der Du gespürt hast, dass sie gut ist und sie Dich weiterbringen würde, Du aber Angst gehabt hast, diesen Schritt zu machen, weil er eine Nummer zu groß ausgesehen hat?

Ich habe erst vor wenigen Tagen so eine „Mega-Entscheidung“ getroffen, und da habe ich wieder vieles von dem was mein Mentor Bob Proctor sagt, auf einer neuen Ebene verstanden.

Mein Mentor sagt „Your goal should scare and excite you at the same time“.

Ja, die Entscheidung mich mit diesem Schritt (näheres im Video) auf das nächste Level in meinem Business zu bewegen begeistert mich, aber es macht mir auch Angst. – Schaffe ich es hineinzuwachsen und diesen neuen größeren Raum für mich einzunehmen?

Zum Thema Entscheidung habe ich bereits mal einen Blogbeitrag geschrieben. Ich habe jetzt aber bei dieser Entscheidung noch mal auf einer neuen Ebene verstanden, was es bedeutet sich mental auf die Ebene zu bewegen, wo sich das eigene Ziel befindet – und von dieser Ebene aus die Entscheidung zu treffen.

Ich erlebe immer wieder in Gesprächen mit Menschen die weiter kommen wollen, dass einige an der Entscheidung scheitern, sich die Unterstützung zu holen, weil sie sich von ihren derzeitigen „Umständen“ dominieren lassen. Die meisten Ausreden drehen sich um das Thema Zeit und Geld. – Wie heißt es so schön „Du kannst entweder erfolgreich sein oder Ausreden haben. – Beides geht nicht.“ Diesen Spruch habe ich mir vor langer Zeit zu Herzen genommen. Daher ist meine erste Frage, wenn ich vor einer Entscheidung stehe: „Will ich das oder will ich das nicht?“ Und wenn meine Antwort ist „Ja, ich will das,“ dann suche ich nach Wegen und Möglichkeiten, es umzusetzen.

George Bernhard Shaw hat mal gesagt „Ich glaube nicht an Umstände. Die Leute, die in dieser Welt vorankommen sind diejenigen, die aufstehen, nach den Umständen suchen die sie wollen, und wenn sie sie nicht finden können, dann schaffen sie diese.“

Ich habe mit meiner Entscheidung verstanden wie wichtig es ist, sich mental auf die Ebene zu begeben, auf der sich mein Ziel befindet. Es ist wichtig, dass Du Dich mental auf diese Ebene bewegst, wenn Du Dich nicht von Deinen derzeitigen Umständen und Gegebenheiten dominieren lassen willst.
Damit triffst Du die Entscheidung nicht auf der Ebene auf der Du bist, sondern auf der Ebene, auf der Du sein willst und musst, auf der sich Dein Ziel befindet, um Dein Ziel zu erreichen.

Du sagst nicht, „Wenn dieses und jenes passiert, dann mache ich den nächsten Schritt“, sondern triffst die Entscheidung auf der Ebene, auf der sich die Sache befindet, die Du willst. Und wenn Du Dich mental auf dieser Schwingungsebene befindest, ziehst Du die Dinge an, die sich auf der gleichen Schwingungsebene befinden. Es ist phänomenal. Und auch wenn Du es noch nicht ganz verstehst – es funktioniert!

Ich weiß, dass dieser Schritt Angst machen kann; aber Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern bedeutet, den Schritt trotz der Angst zu machen. Es macht Angst, weil man vielleicht die nächsten Schritte noch nicht so klar sehen kann – aber man macht den nächsten Schritt im Vertrauen und dann wächst der Boden unter den Füssen und es geht wunderbar weiter. Und genau so funktioniert es. 🙂

Zum Abschluss möchte ich Dir noch einen 4-Punkte-Prozess mit 4 Fragen an die Hand geben, um Dich zu unterstützen, wenn Du vor großen Entscheidungen stehst. Beantworte folgende Fragen für Dich:

1. Möchte ich das sein, tun oder haben?
2. Wird mich „diese Sache“ (wenn ich es bin/mache/habe) in die Richtung meines Zieles bewegen.
3. Wenn ich „diese Sache“ bin/tue/habe in Harmonie mit den Universellen Gesetzen?
4. Wird „diese Sache“ wenn ich sie bin/tue/habe die Rechte anderer Menschen verletzen?

Wenn Deine Antworten auf die ersten drei Fragen JA ist und die Antwort auf die letzte Frage NEIN, dann triff die Entscheidung und bewege Dich weiter.
Triff die Entscheidung auf der höheren Bewusstseins-Ebene!

Welches Ergebnis willst Du erreichen? – Je mehr du erreichen willst, umso mehr Energie steht Dir zur Verfügung. Du musst Deine Gründe kennen und Dein „Warum“ muss groß genug sein. – Dann wagst Du auch den Schritt.

Hol Dir die Unterstützung, mache es nicht alleine und trifft die Entscheidung – glaube mir, Du wirst froh sein, es getan zu haben. Melde Dich am besten gleich für das kostenlose Coaching-Kennenlern-Gespräch an: http://www.mitselbstwertzumerfolg.at/coaching/

Ich freue mich auf Dich!

Deine Vivienne