Warum du ohne Veränderung deiner Paradigmen keinen Quantensprung machen kannst

By Juni 14, 2016 Blogbeiträge

Hast du dich auch schon mal gefragt warum es so einen großen Unterschied in den Ergebnissen der Menschen gibt? Warum gibt es auf der einen Seite Menschen die so richtig erfolgreich sind und scheinbar nicht wirklich hart arbeiten? Und andererseits sieht man Menschen, die scheinbar ständig ums „nackte“ Überleben kämpfen, und irgendwie nie richtig voranzukommen scheinen, ihre PS nicht auf die Straße bringen und nicht zu den Ergebnissen kommen, die sie sich wirklich, wirklich wünschen.

Ich habe mich das selber oft gefragt, weil ich lange selbst nicht zu den Ergebnissen gekommen bin, die ich mir gewünscht habe. Ich habe so viele Seminare und Workshops besucht und Bücher gelesen und wenn ich dann diese Dinge bei einem Vortrag gehört habe, wie zum Beispiel Erfolgsgesetze, Gesetz der Anziehung, Gesetz der Resonanz, dass man zuerst die Person sein muss, bevor man das Gewünschte haben kann, etc., habe ich innerlich gedacht „das weiß ich schon, das weiß ich schon“. Und ich habe mich gefragt, was ich denn noch nicht verstanden habe, dass ich nicht zu den Ergebnissen komme. – Was ich damals tatsächlich nicht verstanden habe war, dass ich dieses Wissen zwar in meinem Bewusstsein gesammelt habe, aber dass ich dieses Wissen nicht auf einen Weise integriert habe, so dass es mir die Ergebnisse gebracht hat oder hätte, die ich mir gewünscht habe und für die ich auch gearbeitet habe. – Ich habe meine inneren Konditionierungen und Muster nicht verändert (meine Paradigmen), die mich unbewusst blockiert haben.

Erst wie ich mit Bob Proctor und seinen Programmen begonnen habe zu arbeiten, haben sich die Dinge begonnen zu verändern. Ich habe begonnen zu verstehen was Paradigmen sind:

Paradigmen sind eine Vielzahl an Gewohnheiten, Dinge die wir tagtäglich tun, ohne bewusst darüber nachzudenken und die uns meist nicht die Ergebnisse bringen, die wir wollen. Wir tun es aber trotzdem, automatisch und unbewusst, immer und immer wieder. Und das ist der Grund, warum wir nicht zu den gewünschten Ergebnissen kommen.

In dem Moment wo ich verstanden habe und mich nicht mehr darauf konzentriert habe mein Verhalten und meine Resultate zu verändern, haben sich meine Resultate begonnen zu verändern. Das klingt wahrscheinlich für dich wie ein Paradox.

Was meine ich damit? Die meisten Leute versuchen ihre Resultate zu verändern. Zum Beispiel, wenn du schon mal versucht hast Gewicht zu verlieren, weil du abnehmen wolltest und mit einer Diät begonnen hast; oder du wolltest mehr Kunden haben und bist dann auf mehr Netzwerkveranstaltungen gegangen; oder du wolltest fitter werden und hast dir vorgenommen dreimal die Woche Sport zu machen – das sind alles Beispiele, wie wir versuchen unsere Ergebnisse zu verändern, indem wir unser Verhalten verändern.

Wie erfolgreich ist das? Ich kenne genug Menschen die Diäten machen oder gemacht haben, aber trotzdem langfristig nicht schlanker waren, manchmal sogar einige Zeit nach der Diät mehr Gewicht hatten als davor. Ich kenne genug Leute, die auf allen möglichen Netzwerktreffen unterwegs sind und trotzdem nicht mehr Kunden haben, oder Menschen die sich vorgenommen haben mehr Sport zu machen und wieder aufgehört haben. Und vielleicht kommt dir das selbst bekannt vor.

Was wir nicht verstehen ist, dass unser Verhalten durch unser Paradigma verursacht wird. Dein Selbst-Image, Dein Selbstbild ist ein Teil Deines Paradgimas und das verursacht Dein Verhalten. Wir tun immer wieder die Dinge, auf die wir konditioniert sind, wir fallen immer wieder in unsere alten Muster zurück. (Wenn wir aus reiner Willenskraft heraus versuchen etwas zu verändern, wird die Veränderung nur kurzfristig sein.) Solange wir unser Paradigma nicht verändern wird sich langfristig nichts verändern. Wenn wir unser Paradigma verändern, werden wir erstaunt sein, was sich alles verändert und wir erschaffen uns die Ergebnisse, die wir wollen.

Alleine in Nordamerika werden jährlich 60 Milliarden Euro für Trainings ausgegeben, um Leuten zu zeigen, wie sie etwas besser machen können, wie sie zum Beispiel bessere Verkäufer werden. Das heißt aber nicht, dass sie es tun. Ich nehme an in Europa werden die Zahlen nicht viel anders sein. Es werden enorme Summen dafür ausgegeben um Leuten zu zeigen, wie sie etwas besser machen können. Und dann tun sie es nicht. Wie viele Workshops und Trainings hast du schon besucht und was hat sich langfristig für dich wirklich verändert?

Paradigmen sind das Problem bei allem was wir tun – und auch die Lösung. Wir alle haben enorm viele Paradigmen, die wir verändern müssen, wenn wir bessere Ergebnisse wollen. Und dafür gibt es einen Prozess. Und wenn du zu besseren Ergebnissen kommen willst, dann zeige ich dir, wie du dein Paradigma verändern kannst und du wirst staunen (und dich selbst erstaunen), was sich alles in kurzer Zeit verändern wird.

Ich habe mich dazu committet diese Informationen weiter zu geben und anderen zu helfen ihre Ziele zu erreichen, weil ich selbst so lange erlebt habe wie frustriert ich war, wie ich versucht habe mein Verhalten zu verändern, um mein Business auf stabile Beine zu stellen und mehr Kunden zu haben. Oder ich bin einfach über ein gewisses finanzielles Plateau nicht hinausgekommen. Ich bin immer wieder in alte Muster zurückgefallen. Und so ist bei mir der Wunsch entstanden, andere zu unterstützen ihre Ziele zu erreichen und zu den Ergebnissen zu kommen, die sie sich wünschen; weil ich so gut verstehen und nachvollziehen kann wie es ist, zu versuchen den Erfolg zu schaffen den man sich wünscht und trotzdem auf der Stelle tritt oder nur mit kleinen Schritte vorwärtskommt. Drei Schritte vor und zwei zurück, wie ich es so oft auch von anderen höre.

Wenn du das Gefühl hast und merkst, du kommst nicht weiter, wenn du dich in einem Beispiel das ich gebracht habe, wiedergefunden hast, wenn du das für dich nachvollziehen kannst, wenn du sagst, ich habe genug von Kämpfen, ich habe genug davon mich im Schneckentempo vorwärts zu bewegen, ich möchte schnell vorankommen, ich möchte eine Transformation (wie beim Schmetterling) – vielleicht sogar einen Quantensprung machen (ja, auch das ist möglich) und wenn du ernsthaft daran interessiert bist weiterzukommen, dann schreibe mir eine E-Mail an Vivienne@mitSelbstwertZumErfolg.at

Wir glauben immer, dass große Veränderungen langsam vonstattengehen, dass es viel Zeit braucht, um große Verändern zu machen. Bob Proctor mein Mentor ist vor 50 Jahren innerhalb von einem Jahr von 4000 $ Jahresumsatz auf 175.000 $ gekommen und danach auf über eine Million. Quantensprünge sind möglich, wenn wir unser Paradigma verändern. Bob Proctor hat über 9 Jahre gebraucht um herauszufinden, warum so eine unglaubliche Veränderung damals mit ihm passiert ist und wie er es herausgefunden hat, war das einzige das er wollte es weiterzugeben und diese Informatin zu teilen. Und jetzt, wo ich es weiß, habe ich mich dazu committed, diese Informationen weiter zu geben und Menschen zu unterstützen ihre Ziele zu erreichen.

Ich freue mich, wenn ich das für dich tun kann. Schreibe mir eine E-Mail an vivienne@mitselbstwertzumerfolg.at, wir vereinbaren ein kostenloses und unverbindliches Kennenlerngespräch, wo du für dich sehen kannst, was du genau möchtest und wie es für dich möglich wird, deine Ziele zu erreichen.

Du hast es verdient und du bist es wert erfolgreich zu sein und ich freue mich, dich auf diesem Weg zu unterstützen und zu begleiten. Bis dann!

Deine Vivienne Posch

Selbstwert-Coach, LifeSuccess Consultant, TIR Consultant